Good-Bye!

Ebertplatz

Der Ebertplatz: Ein inzwischen bekannter und beliebter Hotspot Kölns mit vier Ausstellungsräumen. Durch eine Passage geschützt vor Wind und Wetter ein perfekter Ort für jedes Kunstfestival. Mit seinem von der Stadt finanzierten Zwischennutzungskonzept ist der Ebertplatz eine tolle Begegnunsstätte, um sich einzubringen und eng mit der Stadtverwaltung, den Akteur*innen vor Ort und denen der umliegenden Vierteln zu kooperieren und das Leben auf dem Ebertplatz zu gestalten. Und: Der einzige analoge Photoautomat in ganz NRW steht dort.


Archivkomplex

Die Initiative ArchivKomplex ist eine unabhängige Gruppe von KünstlerInnen, ArchitektInnen, AutorInnen und anderen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich mit dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs und seinen Folgen künstlerisch und damit auch politisch auseinandersetzen. In diesem Beitrag sehen wir fotografische Positionen der Gruppe.


Niehler Freiheit

Wir schließen Photoszene On Air mit der Niehler Freiheit, die sich dem Thema Freiräume verschrieben hat. Die Meisterklasse der Ostkreuzschule für Fotografie aus Berlin wollte Wände bauen und diese dort einziehen, um die Ausstellung für das Photoszene-Festival dort realisieren zu können. Vielleicht sehen wir die Arbeiten ja im nächsten Jahr ...


Good-Bye

... schön war's, aber noch schöner ist es live und in Farbe. Deshalb freuen wir uns schon auf das Photoszene-Festival 2021 mit euch in Köln!