Kunsthafen im Rhenania 21.10.2022

The Body and Us

Body Politics

DiscourseTalk & Discussion

Kontroverse Debatten zu Genderpolitik, Diskurse zum (post)kolonialen Erbe in Kulturinstitutionen und Gesellschaft, künstlerische und wissenschaftliche Beiträge zu Geschlechterfluidität und Queerness: Gemein ist diesen hoch komplexen und diversen Themenfeldern, dass sie den Körper in den Mittelpunkt ihrer Auseinandersetzungen rücken. Die künstlerische Fotografie greift diese Themen auf und der Körper wird in seiner politischen, sexuellen oder kulturellen Identität in Frage gestellt, konstruiert und postuliert. Dabei kommt dem Medium Fotografie die Schlagkraft eines Instruments der Emanzipation zugute, welches in der Vergangenheit Menschen bzw. Körper nicht immer nur abgebildet, sondern ebenso diskriminiert und kategorisiert hat.

Moderatorin: Delphine Bedel

Dialogreferent*innen: Lucia Halder (Rautenstrauch-Joest-Museum) & Sophie Charlotte Opitz (Museum Vill Rot) & Lebohang Kganye, Doris Gassert (Fotomuseum Winterthur), Delpine Bedel (Künstlerin und Kuratorin) & Antonio Cataldo (Fotogalleriet Oslo) & Miki Gebrelul (Fotogalleriet Oslo)

Introduction & Dialogue 1

Heide Häusler (Photoszene Köln), Lucia Halder (Rautenstrauch-Joest-Museum) & Sophie Charlotte Opitz (Museum Vill Rot) & Lebohang Kganye (artist)

Dialogue 2

Doris Gassert (Fotomuseum Winterthur) & Delpine Bedel

Dialogue 3

Antonio Cataldo & Miki Gebreleul (Fotogalleriet Oslo) & Delphine Bedel

Die Diskussions Panels wurden auf der Convention We Do/Are Photoprgaphy aufgezeichnet und können auf den folgenden Seiten angesehen werden:
Simon Bessems

The Medium and Us

Photography in Progress

Gregor Sailer

The World and Us

Photography and Climate Change

Heidi Pfohl

The History and Us

Die Geste des Zeigens

We Do/Are Photography

In Vorbereitung auf das Photoszene-Festival 2023 realisierte die Internationale Photoszene Köln im Oktober 2022 ein mehrtägiges Veranstaltungsprogramm aus Impulsen und Dialogen im Kunsthafen sowie einem Symposium im Stadtarchiv Köln.

Im Sinne eines offenen ThinkTanks waren Wissenschaftler:innen, Kurator:innen und Künstler:innen eingeladen, über die Rolle der Fotografie in den drängenden Debatten zum Klimawandel, zu Diskursen zu Body Politics aber auch über das sich stets wandelnde Medium der Fotografie und seine Bedeutung in den Archiven in den Dialog zu gehen.

Veranstaltungsort

Kunsthafen im Rhenania
Bayenstraße 28
50678 Köln

Dauer und Eintritt

21.10.2022

Öffnungszeiten

11 bis 16 Uhr